Normen

Unser permanentes Technologie- und Normen-Monitoring dient dazu, Ihre Anlagen zu verbessern und ermöglicht uns, die normativ-rechtliche Umgebung Ihres jeweiligen Tätigkeitsbereichs genauestens zu kennen.

Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns
Eine Frage, muss geklärt werden?
Weitere Informationen.

AMS2750, AMS2770, NADCAP, BAC5621, RPS953,
CQI-9,
ATEX (ATmosphère EXplosives), UL, GOST…

In der Luftfahrtindustrie sind die Normen AMS 2750 und ihre Abwandlungen AMS 2770 (Aerospace Material Specifications) ein Standard für die industrielle Verarbeitung hochwertiger Werkstoffe für die Wärmebehandlung von Aluminiumlegierungen.

Auch die Automobilindustrie verpflichtet sich mit dem CQI-9-Standard, die Wärmebehandlungsprozesse strengeren Regeln zu unterziehen.

Wärmebehandlungsanlagen müssen Folgendes gewährleisten:

  • Temperaturgleichmäßigkeit im Nutzraum (TUS)
  • Instrumentierung (Vorgabe der Mess- und Regeleinrichtungen)
  • Kalibrierung der Messstrecke (IT) vom Regler über Messleitung bis zum Thermoelement
  • Prüfungen der Systemgenauigkeit (SAT)

Dokumentation der Prüfzyklen:

Die Einhaltung der Vorschriften und Normen ist notwendig, um den erforderlichen Qualitätsstandard zu gewährleisten, den Bauteile auch bei Massenproduktion erfüllen müssen. Aus diesem Grund werden umfangreiche und wiederholende Prüfungen, sowie die Kontreolle der Instrumentierung einschließlich der entsprechenden Dokumentation gefordert.

Gemäß den Anforderungen der Norm AMS 2750 hat der Kunde Folgendes zusätzlich angeben:

  • Die Ofenklasse (Temperaturgleichmäßigkeit)
  • Die Instrumentierungsart (Regelungsinstrumente, Aufzeichnungsmöglichkeiten und verwendete Thermoelemente).

Je anspruchsvoller die Ofenklasse ist, desto präziser müssen die Instrumente sein.

Ofenklasse Temperatur-gleichmäßigkeit TUS – Temperature Uniformity Surveys Maximale Abweichung von SAT – System Accuracy Test
°C °C % vom Messwert
1 ± 3 ± 1,1 0,2
2 ± 6 ± 1,7 0,3
3 ± 8 ± 2,2 0,4
4 ± 10 ± 2,2 0,4

 

  Instrumentierungstyp
Anforderung für jede Zone Name TE TE verbunden mit A B C D E
Mind. 1 Sensor verbunden mit 1 Regler TE Regulierung Programmregler X X X X X
Aufzeichnung des Regelsensors TE Regulierung Schreiber X X X X  
Aufzeichnung der heißen Stelle TE Heiß Schreiber X   X    
Aufzeichnung der kalten Stelle TE kalt Schreiber X   X    
Aufzeichnung des Lastsensors TE Last Schreiber X X      
Übertemperaturschutz TE Sicherh.

oder TE heiß

Sicherheitsregler X X X X  

Regelmäßige Prüfungen:

Die Norm schreibt die Prüfintervalle für die Instrumentierung.

(SAT = System Accuracy Test) und die Temperaturgleichmäßigkeit (TUS = Temperature Uniformity Survey) vor.

Die SAT/TUS-Prüfungen müssen kundenseitig mit Messgeräten und Sensoren durchgeführt werden, die unabhängig von der Instrumentierung des Ofens arbeiten.